Spurausbau A1
Winterthur, CH
2018–
Für den geplanten Spurausbau der Autobahn A1 im Winterthurer Stadtgebiet wurden durch das Bundesamt für Strassen mehrere Varianten untersucht und evaluiert. Bei der Planung des Bundes liegt der Fokus auf technischen und betrieblichen Aspekten. Im Rahmen einer städtebaulichen Studie im Auftrag der Stadt Winterthur wurden die durch das ASTRA vorgeschlagenen Bestvarianten aus städtebaulicher Sicht überprüft und bewertet. Hier hat sich gezeigt, dass im Abschnitt Töss grosse stadträumliche Defizite bestehen.

Der geplante Spurausbau bietet die Chance, einen Transformationsprozess zu initiieren, welcher den verkehrsdominierten Raum um die Autobahn als städtischen Lebens¬raum zurückerobert. Dies mit dem Ziel, die Autobahn in ein städtisches Quartier einzubetten, die Anbindung Dättnaus zu stärken und den südlichen Stadteingang zu prägen. Im Rahmen der Vertiefungsstudie wird eine mögliche langfristige Entwicklung des Quartiers aufgezeigt.
client
Amt für Städtebau Winterthur
project team
Martin Mraz, Daniel Roos (PL), Manuel Scholl (PV), Lina von Waldkirch
specialists
rotzler.land
IBV Hüsler